Zurück zu Sonstige

Happy Birthday Power Drink

CHF2.50

Zutaten:

Acai (0.01mg / 100ml), Aromen, Citronensäure, Ginseng (0.02mg / 100ml), Guarana-Extrakt (0.03mg / 100ml), Honig (0.12mg / 100ml), Inosit 10mg / 100ml, Koffein 32mg / 100ml, Kohlensäure, Natrium (0.008mg / 100ml), Niacin, Pantothensäure, Saccharose, Taurin 400mg / 100ml, Vitamin B12, Vitamin B2, Vitamin B6, Wasser, Zuckerkulör

49 vorrätig

Beschreibung

Das passende Geburtstagsgeschenk, der Happy Birthday Energy-Power Drink.

 

1.) Über das Produkt

 

1.1) Honig

Honig besteht aus etwa 200 verschiedenen Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung kann sich je nach Honigsorte sehr unterscheiden. Fruchtzucker, Traubenzucker und Wasser sind mengenmäßig die wichtigsten Inhaltsstoffe. Honig ist in seinem Endstadium immer fest. Je nach Zusammensetzung des Honigs geschieht dieser Übergang (Kristallisation) von flüssig nach fest innerhalb weniger Tage bis zu einigen Monaten. Das Verhältnis der beiden Hauptbestandteile Frucht- und Traubenzucker des Honigs ist entscheidend für diese Eigenschaft. Honig wurde schon seit sehr langer Zeit von den Menschen genutzt und war zeitweise das einzige Süssungsmittel. Durch die Entwicklung von billigerem Haushaltszucker durch die Industrie wurde der Honig aus diesem Bereich verdrängt. Da der Honig unter anderem auch über Enzyme, Vitamine, Aminosäuren, Aromastoffe und Mineralstoffe verfügt,  gilt er als gesündere Alternative zum Haushaltszucker.

1.2) Ginseng

Ginseng kommt hauptsächlich in den Gebirgs- und Waldregionen von Korea, im nordöstlichen China und in Sibirien vor. Bereits vor 2000 Jahren wurde Ginseng in der traditionellen Chinesischen Medizin als Heilmittel verwendet.  In Asien galt die Ginsengwurzel damals wie heute noch als Sinnbild für Gesundheit und ein langes Leben. Da der Ginseng besonderer Pflege braucht, ist der Aufbau nicht leicht. Erst nach 4 Jahren sind die Wurzeln reif für die Ernte. Dem Ginseng werden unterschiedliche positive Wirkungen nachgesagt, so wird Ginseng unter anderem angewandt bei Müdigkeits- und Schwächegefühlen als auch bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

1.3) Guarana

In Südamerika sind Getränke auf Guaranabasis sehr beliebt. Den Indios im Amazonasgebiet ist Guarana als Wirkstoff bereits seit mehreren hundert Jahren bekannt. Die Frucht dieser Kletterpflanze zeichnet sich durch den hohen Anteil von Coffein aus. Guarana enthält wesentlich mehr Anteile Coffein als Kaffe oder Tee. Anders als beim Coffein welcher im Kaffee enthalten ist, wird die Wirksubstanz von Guarana dosiert und schrittweise abgegeben, da das Coffein bei den Guaranasamen als Gerbstoff gebunden ist. Diese Gerbstoffe müssen erst abgebaut werden, bevor das Coffein freigesetzt wird und seine Wirkung entfalten kann. Guarana wird nachgesagt, dass es bei körperlicher Schwäche das Durchhaltevermögen stärken soll.

 1.4) ACAI

Die Kohlpalme (Euterpe oleracea) ist eine südamerikanische Palmenart. Vor allem in Brasilien werden die Früchte als Nahrungsmittel genutzt. Hier heißt die Palme „Açaizeiro“, die Früchte „Açaí“. Diese Pflanze wächst in großen Beständen in Meeresnähe und an fruchtbaren Orten in Flussnähe. In ihrem Verbreitungsgebiet stellt diese Frucht einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor dar, da sie auch ein wichtiges Element zur Ernährung der Bevölkerung beiträgt. Das Fruchtgehäuse der Frucht kann mit Wasser vermischt zu einem Getränk oder zu Eiscreme verarbeitet werden.

1.4) Vitamin B2 – Riboflavin

Vitamin B2 zählt zu den am meist verbreiteten Vitaminen im Körper. Es kommt in allen lebenden Zellen und als Bestandteil verschiedener Coenzyme vor. Das wasserlösliche Vitamin B2 ist für die Umwandlung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen in Energie unentbehrlich. Vitamin B2 ist bei zahlreichen anderen Prozessen beteiligt wie beispielsweise der Aktivierung von Vitamin B6, Folsäure und Niacin oder der Herstellung von roten Blutkörperchen, Fettmolekülen (Steroide), Glycogen und Adrenalin.

1.4) D-Ribose

Ribose kann Ihre Lebensqualität verbessern, indem es die Energie der Körperzellen steigert. Unabhängig davon, ob Sie ein Triathlet oder ein Rentner sind, die Auswirkungen eines Energiemangels sind real und können Ihre Gesundheit und Vitalität ernsthaft beeinträchtigen.

1.4) Niacin

Das Vitamin Niacin ist auch unter den Namen Nicotinsäure, Vitamin B3 oder Vitamin PP (Pellagra Preventing) bekannt. Laut Definition sind Vitamine Substanzen, die vom menschlichen Körper nicht selbst produziert werden können. Daher ist Niacin kein Vitamin im klassischen Sinne, denn es kann zum einen über Lebensmittel aufgenommen, zum anderen aber auch vom Körper selbst hergestellt werden. Dennoch wird Niacin zur Gruppe der B-Vitamine gezählt.

Niacin kann sich – wenn es in geeigneten Mengen eingenommen wird – positiv auf unsere Gesundheit auswirken. So hilft es bei Arteriosklerose und zu hohen Cholesterinwerten.